Steuerermäßigung nach § 35a EStG wegen Unterbringung eines Elternteils in einem Pflegeheim

Steuer­ermäßi­gung nach § 35a EStG wegen Unter­bringung eines Eltern­teils in einem Pflege­heim BFH Urteil vom 03. April 2019, Az. VI R 19/17 Die Steuer­ermäßi­gung nach § 35a Abs. 2 Satz 2 zweit­er Halb­satz EStG kann nur von dem Steuerpflichti­gen in Anspruch genom­men wer­den, dem Aufwen­dun­gen wegen sein­er eige­nen Unter­bringung in einem Heim oder zu sein­er…

Details

BFH: Kosten für freiwillige Teilnahme an “Sensibilisierungswoche” sind Arbeitslohn

BFH: Kosten für frei­willige Teil­nahme an “Sen­si­bil­isierungswoche” sind Arbeit­slohn Eine Sen­si­bil­isierungswoche, die Kurse zu gesun­der Ernährung, Kör­per­wahrnehmung, Stress­be­wäl­ti­gung, Herz-Kreis­lauf-Train­ing und Acht­samkeit umfasst, ist nicht über­wiegend betrieblich ver­an­lasst, wenn die Teil­nahme frei­willig ist. Trägt der Arbeit­ge­ber die Kosten, stellen diese lohn­s­teuerpflichti­gen Arbeit­slohn dar. Das hat der BFH entsch­ieden. Quelle: WISO SSP 05/2019

Details

KV-Beiträge des Kindes als Sonderausgaben der Eltern: Familienfreundliches BMF gibt BFH kontra

KV-Beiträge des Kindes als Son­der­aus­gaben der Eltern: Fam­i­lien­fre­undlich­es BMF gibt BFH kon­tra Eltern dür­fen Beiträge zur Kranken- und Pflegev­er­sicherung, die ein Kind zahlt, für das die Eltern noch Kindergeld beziehen, wie eigene Son­der­aus­gaben gel­tend machen. Dieses Steuerspar­mod­ell im Fam­i­lien­ver­bund war durch eine BFH-Entschei­­dung aus dem Jahr 2018 ern­sthaft in Frage gestellt wor­den. Jet­zt hat das…

Details

Die neue Gleitzone: Entgeltobergrenze wird zum 01.07.2019 von 850 Euro auf 1.300 Euro erhöht

Die neue Gleit­zone: Ent­gel­to­ber­gren­ze wird zum 01.07.2019 von 850 Euro auf 1.300 Euro erhöht Zum 01.07.2019 wird bei einem Midi­job die monatliche Ent­gel­to­ber­gren­ze von 850,00 Euro auf 1.300,00 Euro erhöht. Neu ist ab 01.07.2019 auch, dass die reduzierten Renten­ver­sicherungs­beiträge nicht mehr zu gerin­geren Renten­leis­tun­gen führen. Quelle: WISO SSP 06/2019

Details

BFH: Kosten für Sky-Abonnement können Werbungskosten sein

BFH: Kosten für Sky-Abon­nement kön­nen Wer­bungskosten sein Ein Abon­nement des Fußballsenders Sky ähnelt eher dem ein­er Fachzeitschrift als dem Abo ein­er all­ge­mein­bilden­den Tageszeitung. Es ist geeignet, den beru­flichen Inter­essen des Abon­nen­ten zu dienen. Das hat der BFH fest­gestellt. Prinzip­iell kön­nen Kosten für ein Sky-Abo deshalb Wer­bungskosten sein. Quelle: WISO SSP 06/2019  

Details

Neues zu Grenzgängern: Wo und wann der Wohnsitzstaat den Arbeitslohn besteuern darf

Neues zu Gren­zgängern: Wo und wann der Wohn­sitzs­taat den Arbeit­slohn besteuern darf Mit Schreiben vom 18.04.2019 haben Deutsch­land und Öster­re­ich die Regelun­gen zur Gren­zgängerbesteuerung neu gefasst. SSP nimmt das zum Anlass, das “Gren­zgänger-The­­ma” näher zu beleucht­en; ins­beson­dere zur Frage, wo und wann der Wohn­sitzs­taat den Arbeit­slohn besteuern darf. Neben Öster­re­ich sind das vor allem Frankre­ich,…

Details

Unterhaltsleistungen zwischen Lebensabschnittsgefährten: Wann ist § 33a EStG anwendbar?

Unter­halt­sleis­tun­gen zwis­chen Lebens­ab­schnitts­ge­fährten: Wann ist § 33a EStG anwend­bar? Unter­halt­szahlun­gen an Per­so­n­en, die den geset­zlich unter­halts­berechtigten Per­so­n­en gle­ichgestellt sind, kön­nen Sie als außergewöhn­liche Belas­tung abziehen. So ste­ht es in § 33a Abs. 1 S. 3 EStG. Gilt das für Lebens­ab­schnitts­ge­fährten generell oder schei­det ein Abzug aus, wenn der Unter­halt­sempfänger öffentliche Leis­tun­gen (z. B. BAföG) bekommt?…

Details

BFH bezieht Stellung: Wann befindet sich das Kind in einer mehraktigen Berufsausbilung?

BFH bezieht Stel­lung: Wann befind­et sich das Kind in ein­er mehrak­ti­gen Beruf­saus­bilung? Befind­et sich ein Kind auch dann noch in der Beruf­saus­bil­dung, wenn es schon eine erste Aus­bil­dung abgeschlossen hat und einem Beruf nachge­ht? Haben die Eltern also weit­er Anspruch auf Kindergeld? Um diese Frage geht es bei dem The­ma “mehrak­tige Beruf­saus­bil­dung”, das viele FG

Details

FG Münster: Kosten für Schulhund zu einem Drittel abzugsfähig

FG Mün­ster: Kosten für Schul­hund zu einem Drit­tel abzugs­fähig In welch­er Höhe kann eine Lehrkraft Aufwen­dun­gen für einen “Schul- bzw. Ther­a­piehund” als Wer­bungskosten gel­tend machen? Mit dieser Frage muss sich der BFH befassen. Während das FG Rhein­­land-Pfalz den Abzug noch kom­plett verneint hat­te, haben das FG Düs­sel­dorf (50 Prozent) und das FG Mün­ster in der…

Details

Beitragsrückerstattung schließt außergewöhnliche Belastung aus

Beitragsrück­er­stat­tung schließt außergewöhn­liche Belas­tung aus Zahlen Sie Arztrech­nun­gen aus eigen­er Tasche, damit Sie eine Beitragsrück­er­stat­tung der Kranken­ver­sicherung erhal­ten, kön­nen Sie diese Aufwen­dun­gen nicht als außergewöhn­liche Belas­tung gel­tend machen. Diese Ansicht ver­tritt nun auch das FG Nieder­sach­sen. Hin­ter­grund: Der Abzug außergewöhn­lich­er Belas­tun­gen ist zuläs­sig, wenn Ihnen zwangsläu­fig höhere Aufwen­dun­gen als der über­wiegen­den Mehrzahl der Steuerzahler erwach­sen.…

Details