Wichtiges zur Einkommensteuererklärung 2017

Wichtiges zur Einkom­men­steuer­erk­lärung 2017 Über­mit­teln Sie die Einkom­men­steuer­erk­lärung 2017 ans Finan­zamt, müssen Sie keine Belege mehr beifü­gen. Das “Gesetz zur Mod­ernisierung des Besteuerungsver­fahrens” macht es möglich. “Belegelose” Steuer­erk­lärung bedeutet allerd­ings nicht, dass gar keine Belegpflicht­en mehr beste­hen. Erfahren Sie deshalb, worauf Sie beim Aus­füllen der Steuer­erk­lärung 2017 beson­ders acht­en müssen.

Details

Überlassung von PC, Handy & Co: Steuerfalle bei Leasing kennen

Über­las­sung von PC, Handy & Co: Steuer­falle bei Leas­ing ken­nen Betriebliche Telekom­mu­nika­tion­s­geräte wie PC, Tablet oder Smart­phone kön­nen Sie Mitar­beit­ern steuer­frei über­lassen. Das regelt § 3 Nr. 45 EStG. Auf­passen müssen Sie, wenn Sie leasen und der Ver­trag vor­sieht, dass Ihr Mitar­beit­er das Gerät am Laufzei­t­ende zu einem sehr gerin­gen Preis kaufen kann. Dann wird…

Details

Ehe/Lebenspartnerschaft: Wie wird die Steuerschuld aufgeteilt?

Ehe/Lebenspartnerschaft: Wie wird die Steuer­schuld aufgeteilt? Selb­st bei der Zusam­men­ver­alan­gung kann es manch­mal sin­nvoll sein, dass Eheleute oder Part­ner ein­er einge­tra­ge­nen Lebenspart­ner­schaft beim Finan­zamt einen Aufteilungs­bescheid beantra­gen. Denkbar ist das in Lebenssi­t­u­a­tio­nen wie Tren­nung oder Pri­vatin­sol­venz eines Part­ners. Quelle: WISO SSP Aus­gabe 03/2018

Details

Fehler bei der Rentenbesteuerung: offenbare Unrichtigkeit?

Fehler bei der Rentenbesteuerung: offen­bare Unrichtigkeit? Fehler passieren — auch Finanzbeamten. Was ist, wenn dieser Fehler zu Ihren Gun­sten aus­ge­fall­en ist, weil der Beamte von Ihren richtig erk­lärten Renteneinkün­ften abgewichen ist? Darf der Bescheid dann nach Ablauf der Ein­spruchs­frist geän­dert wer­den? Das FG Mün­ster meint “nein”. Quelle: WISO SSP Aus­gabe 03/2018

Details

Prepaid-Kreditkartenmodell: Das sagt die Finanzverwaltung

Pre­paid-Kred­itkarten­mod­ell: Das sagt die Finanzver­wal­tung Das Mod­ell in Kurz­form Ein Arbeit­nehmer bekommt statt ein­er frei­willi­gen Son­derzahlung vom Arbeit­ge­ber eine Pre­­paid-Kred­itkarte. Mit dieser kann er sich bei Part­nern Waren und Dien­stleis­tun­gen kaufen. Das Guthaben ist steuer­frei, weil der Arbeit­ge­ber die Steuer nach § 37b EStG übern­immt. Quelle: WISO SSP Aus­gabe 03/2018

Details

Auf dem BFH-Prüfstand: Was ist eine Neubaumaßnahme

Auf dem BFH-Prüf­s­tand: Was ist eine Neubau­maß­nahme Die Steuer­an­rech­nung für Handw­erk­er­leis­tun­gen gibt es nur für Renovierungs‑, Erhal­­tungs- und Mod­ernisierungsar­beit­en, nicht aber für Neubau­maß­nah­men. Eigentlich hat der BFH schon klipp und klar for­muliert, dass eine Neubau­maß­nahme nicht vor­liegt, wenn die Handw­erk­er­leis­tun­gen nach der Fer­tig­stel­lung (entspricht der Bezugs­fer­tigkeit) des Pri­vathaushalts ange­fall­en sind. In dem konkreten Fall waren…

Details

Zuschlag für Sonn‑, Feiertags- und Nachtarbeit:

Zuschlag für Sonn‑, Feiertags- und Nachtar­beit: Steuer­frei­heit in der Steuer­erk­lärung durch­set­zen Hat Ihr Arbeit­ge­ber Ihnen Zuschläge für Sonntags‑, Feiertags- oder Nachtar­beit gezahlt, soll­ten Sie bei ihm nach­hak­en, ob er diese Zuschläge beim Lohn­s­teuer­abzug steuer­frei belassen hat. Wenn nicht, kön­nen Sie in Ihrer Einkom­men­steuer­erk­lärung gegen­s­teuern. Quelle: WISO SSP Aus­gabe 03/2018

Details

Kombinierte Alters- und BU-Rente: Ertragsanteil auf BU-Leistungen

Kom­binierte Alters- und BU-Rente: Ertragsan­teil auf BU-Leis­tun­gen Bei ein­er kom­binierten Alters- und BU-Rente sind die Leis­tun­gen aus der BU dann mit dem Ertragsan­teil zu ver­s­teuern, wenn die Beiträge für die BU zuvor nicht als Son­der­aus­gaben abzugs­fähig gewe­sen sind. Diese steuerzahler­fre­undliche Auf­fas­sung ver­tritt das FG Mün­ster. Quelle: WISO SSP Aus­gabe 04/2018

Details