Mit Reisekosten Steuern sparen: Das ist abzugsfähig bzw. kann steuerfrei erstattet werden!

Mit Reisekosten Steuern sparen: Das ist abzugs­fähig bzw. kann steuer­frei erstat­tet wer­den! von Dipl.-Finanzwirt, M.A. (Tax­a­tion), Daniel Denker, Old­en­burg und Dipl.-Finanzwirt Mar­vin Gum­mels, Hage, www.steuer-webinar.de Beru­flich ver­an­lasste Reisekosten wer­den steuer­lich beson­ders begün­stigt. Sie kön­nen zu hohen Steuer­erstat­tun­gen führen oder vom Arbeit­ge­ber steuer- und sozialver­sicherungs­frei erstat­tet wer­den. SSP hat das jüng­ste BMF-Schreiben analysiert, stellt die einzelnen…

Auslandssemester: BFH erleichtert Werbungskostenabzug

Aus­landsse­mes­ter: BFH erle­ichtert Wer­bungskosten­abzug Studierende, die an ein­er deutschen Hochschule eingeschrieben sind, kön­nen Aufwen­dun­gen für Aus­landsse­mes­ter und ‑prak­ti­ka als (vor­weggenommene) Wer­bungskosten gel­tend machen, wenn die Inland­suni­ver­sität die erste Tätigkeitsstätte bleibt. Das hat der BFH entsch­ieden. “Quelle: WISO SSP 02/2021”

Biberschaden: Aufwand ist ein Fall für § 35a (nicht § 33) EStG

Biber­schaden: Aufwand ist ein Fall für § 35a (nicht § 33) EStG Aufwen­dun­gen für die Besei­t­i­gung von Schä­den, die ein Biber auf dem Wohn­grund­stück verur­sacht hat, sind als Handw­erk­er­leis­tun­gen nach § 35 a Abs, 3 EStG , nicht aber als außergewöhn­liche Belas­tung (nach § 33 EStG) abzugs­fähig. Das hat der BFH entsch­ieden. Im konkreten Fall hatte…

Anschaffungsnahe Herstellungskosten: Aufwendungen vor Erwerb fallen nicht darunter

Anschaf­fungsna­he Her­stel­lungskosten: Aufwen­dun­gen vor Erwerb fall­en nicht darunter Aufwen­dun­gen, die vor dem Erwerb ein­er Immo­bilie getätigt wer­den, fall­en nicht in die Prü­fung der 15-Prozent-Gren­ze des § 6 Abs. 1 Nr. 1a EStG (BFH, Beschluss vom 28.04.2020, IX 121/19, Abruf-Nr. 216741). Diese Entschei­dung ermöglicht Gestal­tun­gen. Ins­beson­dere bei einem Hauskauf von einem nahen Ange­höri­gen kön­nte daran gedacht…

Corona: Finanzverwaltung spielt bei Mieterlass mit

Coro­na: Finanzver­wal­tung spielt bei Mieter­lass mit Ver­mi­eter, die Mietern ent­ge­genkom­men, wenn diese coro­n­abe­d­ingt Ein­nah­meprob­leme haben, müssen keine steuer­lichen Nachteile befürcht­en. Der volle Wer­bungskosten­abzug bleibt auch dann erhal­ten, wenn die Miete unter die 66 ‑Prozent-Gren­ze (bzw. 50-Prozent-Gren­ze ab 2021) fällt; auch die Einkün­f­teerzielungsab­sicht wird nicht angezweifelt. Es kommt immer darauf an, wie die Ver­hält­nisse vor der…

Kinderbetreuung: Mindert Arbeitgeberzuschuss den Sonderausgabenabzug?

Kinder­be­treu­ung: Min­dert Arbeit­ge­berzuschuss den Son­der­aus­gaben­abzug? Min­dern nach § 3 Nr. 33 EStG steuer­freie Zuschüsse des Arbeits­ge­bers zu Kinder­be­treu­ungskosten den Son­der­aus­gaben­abzug der Eltern? Zu dieser Frage sind mit­tler­weile zwei Revi­sionsver­fahren beim BFH anhängig (Az. III R 30/20 und III R 54/20). In den Vorin­stanzen haben sowohl das FG Baden-Würt­tem­berg (Urteil vom 06.05.2020, Az. 1 K 3359/17,…

Das zweite Corona-Steuerhilfegesetz - Lohnsteuerberatung Paderborn

FG Düsseldorf: Pauschal gezahlte SFN-Zuschläge ohne Einzelabrechnung nicht steuerfrei

FG Düs­sel­dorf: Pauschal gezahlte SFN-Zuschläge ohne Einze­labrech­nung nicht steuer­frei Zuschläge, die für tat­säch­lich geleis­tete Sonntags‑, Feiertags- oder Nachtar­beit neben dem Grund­lohn gezahlt wer­den, sind gemäß § 3b Abs. 1 EStG steuer­frei, soweit  sie bes­timmte Prozentsätze des Grund­lohns nicht über­steigen. Die Steuer­frei­heit gilt nur für solche Zuschläge, die “für” die tat­säch­lich geleis­tete Sonntags‑, Feiertags- oder Nachtarbeit…

Postbote erste Tätigkeitsstätte

BFH: Bei Zuordnung ist Zustellzentrum erste Tätigkeitsstätte eines Postzustellers

BFH: Bei Zuord­nung ist Zustel­lzen­trum erste Tätigkeitsstätte eines Postzustellers Erste Tätigkeitsstätte ist der Zustellpunkt/das Zustel­lzen­trum, dem ein Postzusteller zuge­ord­net ist und an dem er arbeit­stäglich vor- und nach­bere­i­t­ende Tätigkeit­en wie z.B. Sortiertätigkeit­en, Abschreib­post und Abrech­nun­gen erledigt (BFH, Urteil vom 30.09.2020, Az. VI R 10/19, Abruf-Nr. 219773).   “Quelle: WISO SSP 01/2021”

BFH: Rettungswache ist erste Tätigkeitsstätte des Rettungsassistenten

BFH: Ret­tungswache ist erste Tätigkeitsstätte des Ret­tungsas­sis­ten­ten Die Ret­tungswache, der ein Ret­tungsas­sis­tent zuge­ord­net ist, ist dessen erste Tätigkeitsstätte, wenn er dort arbeit­stäglich vor dem Ein­satz auf dem Fahrzeug vor­bere­i­t­ende Tätigkeit­en vorn­immt. Das kann z.B. sein die Über­prü­fung des Ret­tungs­fahrzeuges in Bezug auf Sauberkeit und ord­nungs­gemäße Bestück­ung mit Medika­menten und son­stigem (Verbrauchs-)Material, im Bedarfs­fall die Reinigung…