Versorgungsausgleich bei Scheidung

Ver­sorgungsaus­gle­ich bei Schei­dung So machen Sie Zahlun­gen opti­mal steuer­lich gel­tend Regeln Ehe­gat­ten, dass bei ein­er Schei­dung ein Ver­sorgungsaus­gle­ich aus­geschlossen ist und dafür eine Aus­gle­ich­szahlung fließt, sind diese Zahlun­gen seit dem Jahr 2015 als Son­der­aus­gaben abziehbar (SSP 2/2015, Seite 10). Das FG Mün­ster hat jet­zt für Zeiträume vor 2015 den Abzug als Wer­bungskosten bejaht. Quelle: WISO

Unfall: Außergewöhnliche Abschreibung auch für mehr als sechs JAhre alten Privat-Pkw möglich

Unfall: Außergewöhn­liche Abschrei­bung auch für mehr als sechs JAhre alten Pri­vat-Pkw möglich Hat­ten Sie 2015 auf dem Weg zur ersten Tätigkeitsstätte oder auf dem Heimweg einen Unfall, kön­nen Sie die Unfal­lkosten neben der Ent­fer­nungspauschale als Wer­bungskosten gel­tend machen. Haben Sie den PKW nicht mehr repari­eren lassen, soll­ten Sie eine Abset­zung für außergewöhn­liche Abnutzung gel­tend machen,…

WEG beschäftigt Minijobber

WEG beschäftigt Mini­job­ber Eine Woh­nung­seigen­tümerge­mein­schaft (WEG), die eine Haushalt­shil­fe beschäftigt, darf das Haushaltss­check­ver­fahren nicht anwen­den. Darauf hat die Mini­jobzen­trale hingewiesen. Das bedeutet zwar, dass die Eigen­heimbe­sitzer höhere Pauschal­be­träge abführen müssen, gle­ichzeit­ig aber auch eine höhere Steuer­an­rech­nung nach § 35a EStG in Anspruch nehmen kön­nen. Quelle: WISO SSP Aus­gabe 07/2016

Steuern sparen durch Verdoppelung des Altersentlastungsbetrags

Steuern sparen durch Ver­dop­pelung des Altersent­las­tungs­be­trags Rent­ner, die Nebeneinkün­fte aus Kap­i­talver­mö­gen oder Ver­mi­etung erzie­len, kön­nen nach dem Jahr, in dem sie 64 Jahre alt gewor­den sind, einen Altersent­las­tungs­be­trag nutzen. Viele ver­heiratete Ehep­aare schöpfen diesen Altersent­las­tungs­be­trag nicht opti­mal aus, weil etwa ein Kon­to, aus dem Zin­sein­nah­men zufließen, nur auf den Namen des Ehe­mannes lautet. Quelle: WISO

Unfallkosten neben Entfernungspauschale absetzbar

Unfal­lkosten neben Ent­fer­nungspauschale abset­zbar Unfal­lkosten bleiben — aus Bil­ligkeits­grün­den — neben der Ent­fer­nungspauschale als Wer­bungskosten steuer­lich abset­zbar. Das hat Dr. Michael Meis­ter, par­la­men­tarisch­er Staatssekretär im BMF auf eine Anfrage des Bun­desab­ge­ord­neten Dr. Axel Troost (Die LINKE) erk­lärt. Quelle: WISO SSP Aus­gabe 07/2016

Verkauf einer Lebensversicherung mit Verlust

Verkauf ein­er Lebensver­sicherung mit Ver­lust So wahren Sie Ihre Chance auf Ver­lustabzug Verkaufen Sie eine Lebensver­sicherung, die Sie vor dem 1. Jan­u­ar 2005 abgeschlossen haben und erzie­len dabei wegen hoher Bear­beitungs­ge­bühren, ein­er frühen Beitrags­freis­tel­lung oder der schlecht­en Entwick­lung ein­er fonds­ge­bun­de­nen Lebensver­sicherung Ver­luste, erleben Sie steuer­lich eine böse Über­raschung. Das Finan­zamt stuft die Ver­luste als “Pri­vatvergnü­gen”…

KV- und PV-Beiträge des Kindes

KV- und PV-Beiträge des Kindes Eltern dür­fen Beiträge zur Kranken- und Pflegev­er­sicherung, die ein Kind zahlt, für das die Eltern noch Kindergeld beziehen, wie eigene Son­der­aus­gaben gel­tend machen. Diesen Steuer­vorteil gewährt das Finan­zamt selb­st dann, wenn der Arbeit­ge­ber des Kindes die Beiträge ein­be­hält. Das FG Köln hat jet­zt gegen diese Prax­is auf­begehrt und den BFH