Baukindergeld

Kinderbetreuung: Mindert Arbeitgeberzuschuss den Abzug?

Kinder­be­treu­ung: Min­dert Arbeit­ge­berzuschuss den Abzug? Min­dern steuer­freie Zuschüsse des Arbeit­ge­bers zu Kinder­be­treu­ungskosten (nach § 3 Nr. 33 EStG) den Son­der­aus­gaben­abzug der Eltern? Mit dieser Frage muss sich der BFH befassen. Das FG Baden-Würt­tem­berg hat in der Vorin­stanz — nicht uner­wartet — die Auf­fas­sung vertreten, dass eine Kürzung ange­bracht sei. PRAXISTIPP: Betrof­fene kön­nen gegen die Kürzung ihrer Sonderausgaben…

Details
Strafverteidigerkosten: Wann kann man sie steuermindern geltend machen?

Prozesskosten: Materielle Existenzgrundlage muss in Gefahr sein

Prozesskosten: Materielle Exis­ten­z­grund­lage muss in Gefahr sein Prozesskosten stellen dann außergewöhn­liche Belas­tun­gen dar, wenn Sie ohne die Aufwen­dun­gen Gefahr liefern, Ihre Exis­ten­z­grund­lage zu ver­lieren und Ihre notwendi­gen Bedürfnisse nicht mehr befriedi­gen zu kön­nen. “Exis­ten­z­grund­lage” ist dabei immer in materieller Hin­sicht zu ver­ste­hen. Das hat der BFH jet­zt noch ein­mal klargestellt. “Quelle: WISO SSP 12/2020”

Details
Betriebshof erste Tätigkeitsstätte

Werkstattarbeit und Straßenreinigung ist kein Fall des § 35a EStG

Werk­stat­tar­beit und Straßen­reini­gung ist kein Fall des § 35a EStG Die Straßen­reini­gung ist genau­so wenig eine — nach §35a EStG steuer­lich anrechen­bare — haushalt­sna­he Dien­stleis­tung wie Arbeit­en , die der Handw­erk­er in sein­er Werk­statt erledigt, begün­stigte Handw­erk­er­leis­tun­gen darstellen. Das hat der BFH in zwei Entschei­dun­gen klargestellt. Wenn Sie zumin­d­est für Handw­erk­er­leis­tun­gen die Steuer­an­rech­nung haben wollen, müssen…

Details
Gerichtskosten für Jugendliche abziehbar - Steuerberatung Paderborn

Energetische Eigenheimsanierung: Wann ist § 35a EStG für Sie günstiger als § 35c EStG?

Ener­getis­che Eigen­heim­sanierung: Wann ist § 35a EStG für Sie gün­stiger als § 35c EStG? von Dipl.-Finanzwirt, M.A. (Tax­a­tion), Daniel Denker, Old­en­burg und Dipl.-Finanzwirt Mar­vin Gum­mels, Hage, www.steuer-webinar.de Am 01.01.2020 ist § 35c EStG einge­führt wor­den. Er fördert ener­getis­che Maß­nah­men bei zu eige­nen Wohnzweck­en genutzten Gebäu­den über einen großzügi­gen Abzug von der Steuer­schuld. In vie­len Fällen müssen…

Details

Doppelte Haushaltskosten: Auch Kosten für Garage oder Stellplatz fallen nicht unter 1.000-Euro-Grenze

Dop­pelte Haushalt­skosten: Auch Kosten für Garage oder Stellplatz fall­en nicht unter 1.000-Euro-Grenze von Dipl.-Vw. Gün­ter Göbel, Würzburg Seit dem 01.01.2014 dür­fen Sie bei ein­er dop­pel­ten Haushalts­führung für Unterkun­ft­skosten nur noch max­i­mal 1.000 € im Monat als Wer­bungskosten anset­zen. Zu diesen Unterkun­ft­skosten rech­nen wed­er Kosten für Ein­rich­tung und Haus­rat noch für Garage oder Stellplatz. Erstere Aussage…

Details
Lebensgefährten teilen sich Wohnung: Mietvertrag wird nicht anerkannt

Achtung: Höhere Pauschale

Achtung: Höhere Pauschale Haben Sie inner­halb von fünf Jahren bere­its ihren zweit­en beru­flich ver­an­lassten Umzug hin­ter sich gebracht, erhöht sich die Umzugspauschale für son­stige Umzugsaus­la­gen um 50 Prozent. Dies gilt immer dann wenn Sie vorher und nach­her eine eigene Woh­nung hat­ten bzw. haben. “Quelle: WISO SSP 11/2020”   Jet­zt Kon­takt aufnehmen

Details

Neue Pauschale: So machen Sie Umzugskosten steuerlich geltend

Neue Pauschale: So machen Sie Umzugskosten steuer­lich gel­tend von Anni­ka Haucke, Recht­san­wältin und Jour­nal­istin (FJS), Berlin Umziehen und das Finan­zamt an den Kosten beteili­gen? Das geht. Jeden­falls dann, wenn der Umzug beru­flich ver­an­lasst ist. Viele Kosten sind in diesem Fall als Wer­bungskosten oder Betrieb­saus­gaben direkt abziehbar. Doch dank der Umzugskosten­pauschalen lässt sich immer noch ein…

Details
Aufwandsentschädigung an ehrenamtliche Betreuer: Nur bis zum Übungsleiterfreibetrag steuerfrei?

Unterstützung von Schwester und Schwager: Fall für § 33 EStG?

Unter­stützung von Schwest­er und Schwa­ger: Fall für § 33 EStG? Kön­nen Sie Unter­halt­sleis­tun­gen an Per­so­n­en, gegenüber denen Sie nicht nach § 1601 BGB zum Unter­halt verpflichtet sind, als all­ge­meine außergewöhn­liche Belas­tung abziehen, wenn Sie den Unter­halt auf­grund ein­er sit­tlichen Verpflich­tung leis­ten? Mit dieser Frage muss sich der BFH befassen, nach­dem das FG Köln den Abzug in…

Details
Kosten des Erststudiums - Steuerberatung Paderborn

Bildungseinrichtung ist bei Vollzeitbesuch erste Tätigkeitsstätte

Bil­dung­sein­rich­tung ist bei Vol­lzeitbe­such erste Tätigkeitsstätte Absolvieren Sie eine beru­fliche Vol­lzeit­fort­bil­dung, mutiert die Bil­dung­sein­rich­tung zur ersten Tätigkeitsstätte. Sie kön­nen z.B. Fahrtkosten nur über die Ent­fer­nungspauschale abrech­nen. Das hat der BFH selb­st für den Fall klargestellt, das die Bil­dung­sein­rich­tung nur kurzzeit­ig, z.B. für einen vier Monate lan­gen Schweißtech­niklehrgang, besucht wird. “Quelle: WISO SSP 11/2020”   Jetzt…

Details
Deutsche Uni bleibt erste Tätigkeitsstätte - Steuerberatung Paderborn

Auslandsstudium: Deutsche Uni bleibt erste Tätigkeitsstätte

Aus­landsstudi­um: Deutsche Uni bleibt erste Tätigkeitsstätte Studierende, die an ein­er deutschen Hochschule eingeschrieben sind, kön­nen Aufwen­dun­gen für Aus­landsse­mes­ter und ‑prak­ti­ka als /vorweggenommene) Wer­bungskosten gel­tend machen, weil die Inland­suni die erste Tätigkeitsstätte bleibt. Das hat der BFH in einem — vom Bund der Steuerzahler unter­stützten — Muster­prozess entsch­ieden. Hin­ter­grund: Bis ein­schl. 2013 kon­nten Studierende Aufwen­dun­gen für…

Details