Betriebshof erste Tätigkeitsstätte

Ist der Betriebshof die erste Tätigkeitsstätte des Müllwerkers?

Ist der Betrieb­shof die erste Tätigkeitsstätte des Müll­w­erk­ers? Ist für einen Müll­w­erk­er, der als „Läufer” neben dem Fahrer auf dem Lkw mit­fährt, die Müll­ton­nen entleert, der Betrieb­shof die erste Tätigkeitsstätte oder nur ein Sam­melpunkt? Diese Frage muss der BFH beant­worten. Der Müll­w­erk­er war der Auf­fas­sung, dass es sich beim Betrieb­shof höch­stens um einen Sam­melpunkt han­deln…

Postbote erste Tätigkeitsstätte

Musterprozess beim BFH: Hat ein Postbote eine erste Tätigkeitsstätte?

Muster­prozess beim BFH: Hat ein Post­bote erste Tätigkeitsstätte? Hat ein Post­bote in der Post­sortier­sta­tion eine erste Tätigkeitsstätte oder nicht? Diese Frage muss der BFH beant­worten. Das FG Nürn­berg hat eine erste Tätigkeitsstätte im fol­gen­den Fall bejaht (FG Nürn­berg, Urteil vom 03.05.2018, Az 6 K 1033/17, Abruf-Nr. 210952): Der Post­bote musste sich an jedem Arbeit­stag im…

Rückforderung von Altersvorsorgezulagen vom Zulageempfänger

Rückforderung von Altersvorsorgezulagen vom Zulageempfänger

23Rückforderung von Altersvor­sorgezu­la­gen vom Zulageempfänger Ist ein Altersvor­sorgev­er­trag über eine Riester-Rente vom Anbi­eter abgewick­elt wor­den, kann die Zen­trale Zula­gen­stelle für Altersver­mö­gen (ZfA) rechts­grund­los geleis­tete Zulage­be­träge vom Zulageempfänger zurück­fordern, so der BFH. Auf ein Ver­schulden des Zulageempfängers kommt es dafür nicht an, entsch­ied der BFH. Quelle: WISO SSP 11/2019   Jet­zt Kon­takt aufnehmen

Bahncard 100 lohnsteuerfrei

Bahncard 100: In diesen Fällen bleibt sie lohnsteuerfrei

Bah­n­card 100: In diesen Fällen bleibt sie lohn­s­teuer­frei Seit dem 01.01.2019 sind Zuschüsse des Arbeit­ge­bers für Fahrten zwis­chen Woh­nung und erster Tätigkeitsstätte, die mit öffentlichen Verkehrsmit­teln durchge­führt wer­den, genau­so wieder steuer­frei wie die Gestel­lung ein­er Bah­n­card 100. Bei der Bah­n­card 100 muss der Arbeit­ge­ber aber nach­weisen, dass sich diese Aus­gabe für ihn rech­net. Die Details…

Höhrere Sachbezugswerte für Unterkunft und Verpflegung

Höhrere Sachbezugswerte für Unterkunft und Verpflegung ab 2020

Höhrere Sach­bezugswerte für Unterkun­ft und Verpfle­gung ab 2020 Am 01.01.2020 steigen die Sach­bezugswerte für Unterkun­ft und Verpfle­gung. Wie jedes Jahr wer­den sie damit an die Entwick­lung der Ver­braucher­preise angepasst. Der Monatswert für Unterkun­ft steigt 2020 auf 235 Euro (2019: 231 Euro). Für die Sach­bezugswerte für Verpfle­gung gilt ab 2020 der monatliche Gesamtwert von 258 Euro…

Energetische Gebäudesanierung

Energetische Gebäudesanierung soll ab 2020 gefördert werden

Ener­getis­che Gebäude­sanierung soll ab 2020 gefördert wer­den Ener­getis­che Sanierungs­maß­nah­men an selb­st­genutztem Wohneigen­tum sollen schon ab 2020 für einen Zeitraum vom zehn Jahren durch einen prozen­tualen Abzug der Aufwen­dun­gen von der Steuer­schuld gefördert wer­den. Dazu soll das EStG um § 34 c ergänzt wer­den. So ste­ht es in Art. 1 des Ref­er­ente­nen­twurf für ein „Gesetz zur…

Gekündigte Direktversicherung: Wie wird die Auszahlung besteuert?

Gekündigte Direktversicherung: Wie wird die Auszahlung besteuert?

Gekündigte Direk­tver­sicherung: Wie wird die Auszahlung besteuert? Wird ein Altersvor­sorgev­er­trag in der Ansparphase gekündigt und der Rück­kauf­swert in Form eines Ein­mal­be­trags aus­gezahlt, obwohl die Kündi­gung nach den Ver­sicherungs­be­din­gun­gen nicht möglich war, weil die Fris­ten für eine Kündi­gung bere­its abge­laufen waren, unter­liegt die Auszahlung der ermäßigten Besteuerung nach der Fün­f­­tel-Regelung. Diese Ansicht ver­tritt jeden­falls das FG

osten für die Inanspruchnahme aus einer Bürgschaft: Nachträgliche Werbungskosten?

Kosten für die Inanspruchnahme aus einer Bürgschaft: Nachträgliche Werbungskosten?

Kosten für die Inanspruch­nahme aus ein­er Bürgschaft: Nachträgliche Wer­bungskosten? Unter Umstän­den kön­nen Kosten für die Inanspruch­nahme aus ein­er Bürgschaft nachträgliche Wer­bungskosten bei den Einkün­ften aus nicht­selb­st­ständi­ger Arbeit sein. Entschei­dend ist dabei der Zeit­punkt, in dem das Bürgschaftsver­sprechen gegeben wird. Auch Kosten aus Insol­ven­zan­fech­tun­gen kön­nen begün­stigt sein, wenn ein objek­tiv­er Zusam­men­hang mit dem Beruf vor­liegt und…

Rentennachzahlungen über zwei Veranlagungszeiträume

Rentennachzahlungen über zwei Veranlagungszeiträume: § 34 EStG anwendbar?

Renten­nachzahlun­gen über zwei Ver­an­la­gungszeiträume: § 34 EStG anwend­bar? Der ermäßigte Steuer­satz nach § 34 EStG find­et keine Anwen­dung auf eine Renten­nachzahlung, die sich auf zwei Ver­an­la­gungszeiträume bezieht, wenn die Nachzahlung im zweit­en Ver­an­la­gungszeitraum erfol­gt (FG Mün­ster, Urteil vom 19.09.2019, Az. 5 K 371/19 E, Abruf-Nr. 211746). Quelle: WISO SSP 11/2019   Jet­zt Kon­takt aufnehmen