Hausnotrufsystem in eigener Wohnung ist Fall für § 35a EStG

Haus­notruf­sys­tem in eigen­er Woh­nung ist Fall für § 35a EStG Alle­in­ste­hende Senioren, die noch in der eige­nen Woh­nung leben und ein Haus­notruf­sys­tem nutzen, um im Ern­st­fall schnell Hil­fe zu erhal­ten, kön­nen die Kosten als haushalt­sna­he Dien­stleis­tung nach § 35a EStG gel­tend machen. Das hat das FG Baden-Würt­tem­berg entsch­ieden. “Quelle: WISO SSP 08/21”

Details
Hin- und Rückfahrt an anderen Tagen: Pauschale wird halbiert - Paderborn

Sechs Monatsbegrenzungsfrist bei Kindergeld: Verfassungswidrig?

Sechs Monats­be­gren­zungs­frist bei Kindergeld: Ver­fas­sungswidrig? Seit dem Jahr 2018 wird Kindergeld rück­wirk­end läng­stens sechs Monate lang aus­gezahlt. Diese Ver­schär­fung sollte Miss­bräuche eindäm­men, die bei Eltern und Kindern aus anderen EU-Staat­en aufge­treten waren. Sie traf aber auch “nor­male Eltern”, die Kindergeld nicht rechtzeit­ig beantragt hat­ten, weil sie unsich­er waren, ob sie für ihr Kind z.B. während…

Details

Renovierung eines Baudenkmals: Für Abzug nach § 10f EStG unbedingt an die Formalien denken

Ren­ovierung eines Bau­denkmals: Für Abzug nach § 10f EStG unbe­d­ingt an die For­malien denken Sieht die Denkmal­satzung vor, dass der Steuerzahler mit der Denkmal­be­hörde eine Bau­maß­nahme im Vor­feld abstim­men muss, ist das auch für den Son­der­aus­gaben­abzug nach § 10f EStG maßgebend. Und ist das Denkmal in Frankre­ich bele­gen, muss man die Vor­gaben der dor­ti­gen Behörden…

Details

Erhaltungsaufwand optimal absetzen: Das gibt es Neues zur Verteilung nach §82b EStDV

Erhal­tungsaufwand opti­mal abset­zen: Das gibt es Neues zur Verteilung nach §82b ESt­DV von Dipl.-Finanzwirt Mar­vin Gum­mels, Hage, www.steuer-webinar.de Bei ver­mi­eteten Objek­ten fall­en immer mal wieder Erhal­tungsaufwen­dun­gen an. Wer diese sofort in voller Höhe als Wer­bungskosten gel­tend macht, ver­spielt oft einen lukra­tiv­en Steuer­vorteil. Denn es ist auch zuläs­sig, die Aufwen­dun­gen auf mehrere Jahre zu verteilen. SSP stellt…

Details

Glasfaseranschluss: Beim Arbeitszimmer wie absetzbar?

Glas­faser­an­schluss: Beim Arbeit­sz­im­mer wie abset­zbar? Ein Leser fragt: Ein Man­dant ist auss­chließlich im Arbeit­sz­im­mer tätig. Das Zim­mer entspricht den Anforderun­gen des Finan­zamtes und berechtigt voll­ständig zum Betrieb­saus­gaben­abzug. Auf­grund der Tätigkeit müssen ständig Tele­fonate und Online-Kon­fer­en­zen mit Geschäftspart­ners aus der ganzen Welt geführt wer­den. Da die Inter­netverbindung zu langsam ist, soll ein Glas­faser­an­schluss instal­liert wer­den (Kosten…

Details

Beim BFH: Hat ein Zeitsoldat eine erste Tätigkeitsstätte?

Beim BFH: Hat ein Zeit­sol­dat eine erste Tätigkeitsstätte? Das FG Hes­sen hat den Bun­deswehrstützpunkt eines Zeit­sol­dat­en als seine erste Tätigkeitsstätte ange­se­hen. Der Sol­dat hat nicht klein beigegeben und lässt seinen Fall nun vom BFH prüfen. Der Zeit­sol­dat hielt den Stützpunkt nicht für seine erste Tätigkeitsstätte. Er machte deshalb für Fahrten zwis­chen diesem und sein­er Wohnung…

Details
Tagesbetreuung von Kindern nicht steuerfrei - Steuerberatung Paderborn

Unterhaltsleistungen: Welche Sozialleistungen für die Familie gelten als Bezüge der Mutter?

Unter­halt­sleis­tun­gen: Welche Sozialleis­tun­gen für die Fam­i­lie gel­ten als Bezüge der Mut­ter? Finan­zamt rech­net Zahlun­gen nach SGB II für Mann und Kind als Bezüge der Frau Wie ermit­teln sich die Bezüge der Mut­ter? Mit sein­er Steuer­erk­lärung machte der Mann Unter­halt­szahlun­gen an die Frau in Höhe von 4.797 Euro als außergewöhn­liche Belas­tun­gen nach § 33a EStG gel­tend. Das Finan­zamt erkannte…

Details
Höhrere Sachbezugswerte für Unterkunft und Verpflegung

Besteht für Feiertage ein Anspruch auf Kurzarbeitergeld?

Beste­ht für Feiertage ein Anspruch auf Kurzarbeit­ergeld? In der Prax­is stellt sich fol­gende Frage: Beste­ht für Feiertage ein Anspruch auf Kurzarbeit­ergeld? Antwort | Grund­sät­zlich beste­ht für Feiertage kein Anspruch auf Kurzarbeit­ergeld, weil hier ein Anspruch auf Ent­gelt­fortzahlung nach dem Ent­gelt­fortzahlungs­ge­setz (EFZG) vor­liegt. Wird auf­grund ein­er tarif- oder arbeit­srechtlichen Regelung das Arbeit­sent­gelt für den Feiertag in Höhe…

Details
Arbeitslohn oder Einkünfte aus Vermietung? - Steuerberatung Paderborn

Home-Office: Ausgaben für ÖPNV-Zeitfahrkarte voll abzugsfähig

Home-Office: Aus­gaben für ÖPNV-Zeit­fahrkarte voll abzugs­fähig Auch wenn Sie im Jahr 2020 an manchen Tagen im Home-Office waren und dafür die Home-Office-Pauschale nutzen, kön­nen Sie Aus­gaben für eine Fahrkarte des ÖPNV (z. B. Jahreskarte) trotz­dem in voller Höhe abset­zen. Das hat das Fin­Min Thürin­gen klargestellt. „Eine Aufteilung dieser Aufwen­dun­gen auf einzelne Arbeit­stage hat nicht zu…

Details
Hin- und Rückfahrt an anderen Tagen: Pauschale wird halbiert - Paderborn

Corona-Prämie: Zahlungsfrist wird bis zum 31.03.2022 verlängert

Coro­na-Prämie: Zahlungs­frist wird bis zum 31.03.2022 ver­längert Der Zeitraum für die Zuwen­dung steuer­freier Coro­­na-Son­derzahlun­­gen von ins­ge­samt max­i­mal 1.500 Euro wird bis zum 31.03.2022 ver­längert. Dies hat der Bun­destag am 05.05.2021 beschlossen. Jet­zt muss (am 28.05.2021) nur noch der Bun­desrat zus­tim­men. In der Höhe bleibt der Steuer­frei­be­trag unverän­dert. Die Fristver­längerung in § 3 Nr. 11a EStG führt außerdem…

Details