Vermietung des häuslichen Arbeitszimmers an Arbeitgeber: BFH-Urteil zwingt zum Umdenken

Ver­mi­eten Sie eine Ein­liegerwoh­nung in Ihrem Eigen­heim als Büro an Ihren Arbeit­ge­ber, war es bish­er so, dass Sie Einkün­fte aus Ver­mi­etung und Ver­pach­tung erzie­len. Ver­luste aus der Ver­mi­etung und sie steuers­parende Ver­rech­nung mit anderen Einkün­ften waren kein Prob­lem, weil die Finanzver­wal­tung Ihnen stets eine Über­schusserzielungsab­sicht unter­stellt hat. Eine BFH-Entschei­­dung hat diese heile Steuer­welt jet­zt aber…

Überwiegend im Ausland lebendes Ehepaar: Splitting möglich?

Über­wiegend im Aus­land leben­des Ehep­aar: Split­ting möglich? Eheleute kön­nen sich nur zusam­men ver­an­la­gen lassen, wenn sie in Deutsch­land unbeschränkt einkom­men­steuerpflichtig sind. Der BFH muss jet­zt klären, ob die Zusam­men­ver­an­la­gung daran scheit­ern kann, wenn ein Part­ner im Aus­land lebt und auf­grund der Aufen­thalts­bes­tim­mungen nur zeitlich begren­zt in Deutsch­land leben darf. Quelle: WISO SSP Aus­gabe 11/2018

Denkmalsanierung: Wichtiger Musterprozess beim BFH

Denkmal­sanierung: Wichtiger Muster­prozess beim BFH Haben Sie eine denkmalgeschützte Woh­nung saniert, aber keine Son­der­aus­gaben gel­tend gemacht, weil Ihnen die Bescheini­gung der Denkmal­be­hörde damals noch nicht vor­lag? Dann soll­ten Sie das selb­st für solche Zeiträume nach­holen, für die Einkom­men­steuerbeschei­de längst bestand­skräftig sind. Vor dem BFH ist näm­lich ein aus­sicht­sre­ich­er Muster­prozess anhängig. Quelle: WISO SSP Aus­gabe 11/2018

BFH: Die nachträgliche Verputzung ist ein Fall des § 35a Abs. 3 EStG

Aufwen­dun­gen für Handw­erk­er­leis­tun­gen min­dern Ihre Steuer­last, wenn diese für Ren­ovierungs-, Erhal­­tungs- und Mod­ernisierungs­maß­nah­men anfall­en (§ 35a Abs. 3 EStG). Der _BFH hat jet­zt klargestellt, dass auch Aufwen­dun­gen als Ren­ovierungs­maß­nah­men begün­stigt sind, die schon kurz nach dem Einzug ange­fall­en sind, z.B. das Ver­putzen. Er hat damit eine ander­slau­t­ende Entschei­dung des FG Berlin kassiert. Quelle: WISO SSP

KV- und PV-Beiträge des Kindes: BFH stellt neue Anforderungen an Familien-Steuersparmodell

KV- und PV-Beiträge des Kindes: BFH stellt neue Anforderun­gen an Fam­i­lien-Steuerspar­mod­ell Eltern dür­fen Beiträge zur Kranken- und Pflegev­er­sicherung, die ein Kind zahlt, für das die Eltern noch Kindergeld beziehen, wie eigene Son­der­aus­gaben gel­tend machen. Diesen Steuer­vorteil muss das Finan­zamt selb­st dann gewähren, wenn der Arbeit­ge­ber des Kindes die Beiträge ein­be­hält. Das set­zt aber voraus, dass…

Prämien- bzw. Bonuszahlung der Krankenkasse: Wann mindert sie Ihren Sonderausgabenabzug

Prämien- bzw. Bonuszahlung der Krankenkasse: Wann min­dert sie Ihren Son­der­aus­gaben­abzug Erhal­ten Sie von Ihrer geset­zlichen Krankenkasse eine Prämie, die auf einem Wahltarif gemäß § 53 Abs.1 SGB V beruht, min­dert die Prämie die als Son­der­aus­gaben abziehbaren Kranken­ver­sicherungs­beiträge. Das hat der BFH entsch­ieden. Für ihn ist die Prämien­zahlung eine Beitragsrück­er­stat­tung (BFH, Urteil vom 06.06.2018, Az. X…

Baukindergeld: Antwort auf 3 Praxisfragen zur neuen Eigenheimzulage

Baukindergeld: Antwort auf 3 Prax­is­fra­gen zur neuen Eigen­heimzu­lage Seit dem 18.09.2018 kön­nen Fam­i­lien mit Kindern unter bes­timmten Voraus­set­zun­gen einen Antrag auf Baukindergeld stellen. Um möglichst viel Baukindergeld zu bekom­men, ist ein _Mix aus Steuer- und Leben­s­pla­nung notwendig (SSP 10/2018, Seite 18). 3 Fra­gen har­rten bish­er zum neuen Baukindergeld ein­er Antwort. SSP hat sie der KfW…