Durch Umschuldung entstandene Fremdwährungsverluste: Keine Werbungskosten bei Vermietungseinkünften

Durch Umschul­dung ent­standene Fremd­währungsver­luste: Keine Wer­bungskosten bei Ver­mi­etung­seinkün­ften Nimmt der Steuerzahler ein Dar­lehen auf, um ein Fremd­währungs­dar­lehen abzulösen, das er zur Anschaf­fung eines Ver­mi­etung­sob­jek­ts ver­wen­det hat, sind die Schuldzin­sen nicht als Wer­bungskosten bei den Einkün­ften aus Ver­mi­etung und Ver­pach­tung abzuziehen, soweit dies bei der Umschul­dung real­isierte Währungskursver­luste bet­rifft. Der BFH bleibt dabei, dass dies Vorgänge…