Aktuelle Meldungen rund um die Steuer

Hier finden Sie News zum Steuerrecht, zu steuerlichen Fragen beim Elterngeld etc. - nach Kategorien und Datum sortiert. Sie können die Artikel per Stichwort oder nach Kategorie und Datum kombiniert aufrufen.

Um die ggf. angehängten Volltexte lesen zu können, benötigen Sie einen PDF-Reader.

Abfindung: Fünftel-Regelung gilt auch bei Forderung des Arbeitnehmers nach Auflösungsvertrag

Erhält ein Arbeitnehmer eine Abfindung, weil sein Dienstverhältnis vorzeitig beendet wurde, besteuert das Finanzamt die Abfindung unter Umständen nur nach der günstigen Fünftel-Regelung. Eine Voraussetzung war bisher, dass das Dienstverhältnis auf Veranlassung des Arbeitgebers beendet wurde. Der BFH entschied jetzt aber, dass die Fünftel-Regelung auch greift, wenn der Arbeitnehmer die Auflösung inkl. Abfindung fordert.

Quelle: WISO SSP Ausgabe 08/2018

Erstellt von: Redakteur am 28.08.2018 08:50 Kategorie:Steuerrecht
Benzingutschein: Nicht für 8 Monate im Voraus aushändigen

Arbeitgeber, die Mitarbeitern zusätzlich zu Lohn oder Gehalt einen monatlichen Benzingutschein spendieren, müssen auf die Formalien achten, um nicht in die Lohnsteuerfalle zu tappen. Das lehrt eine Entscheidung des FG Sachsen. Dort hatte ein Inhaber Mitarbeitern für 8 Monate im Voraus Tankgutscheine ausgehändigt. Der Hinweis, pro Monat nur einen Gutschein einzulösen, half nichts. In dem Fall ist die 44-Euro-Sachbezugssteuerfreigrenze nicht nutzbar, die Gutscheine sind Arbeitslohn.

Quelle: WISO SSP Ausgabe 08/2018

Erstellt von: Redakteur am 28.08.2018 08:26 Kategorie:Steuerrecht
Ehrenamtliche Richter: Entschädigungen günstigst versteuern

Sind Sie ehrenamtlich als Richter tätig, können Sie wählen, ob Sie für Entschädigungen die Steuerbefreiungsvorschriften des § 3 Nr. 12 EStG oder § 3 Nr. 26a EStG (Ehrenamtsfreibetrag) wählen. Die Details regelt eine Verfügung des Bayerischen Landesamts für Steuern (BayLfSt).

Quelle: WISO SSP Ausgabe 08/2018

Erstellt von: Redakteur am 28.08.2018 08:23 Kategorie:Steuerrecht
Eigenheimverkauf: Gewinn wegen Arbeitszimmer steuerpflichtig?

Der Gewinn aus dem Verkauf Ihres Eigenheims ist auch dann in vollem Umfang steuerfrei, wenn Sie zuvor Werbungskosten für ein häusliches Arbeitszimmer abgesetzt haben. Diese Meinung vertritt das FG Köln. Die Finanzverwaltung wehrt sich. Sie hat Revision beim BFH eingelegt.

Quelle: WISO SSP Ausgabe 08/2018

Erstellt von: Redakteur am 28.08.2018 08:21 Kategorie:Steuerrecht
Sanierungskosten für Grabstätte: Beteiligt sich der Fiskus?

Wurden Sie von der Gemeinde dazu aufgefordert, ein altes Familiengrab aus Sicherheitsgründen sanieren zu lassen? Wenn ja, können Sie die Kosten als außergewöhnliche Belastung geltend machen. Das FG Hessen steht schon auf Ihrer Seite, der BFH muss es noch tun.

Quelle: WISO SSP Ausgabe 08/2018

Erstellt von: Redakteur am 28.08.2018 08:19 Kategorie:Steuerrecht
Werkstattleistung ist nicht nach § 35a begünstigt

Für Leistungen, die ein Handwerker in seiner Werkstatt erbringt, steht Ihnen keine Steueranrechnung nach § 35a Abs. 3 EStG zu. Es sind nur Leistungen "im" Haushalt begünstigt. Auf diese Auffassung, die jetzt der 13. Senat des FG München vertritt, sollten Sie reagieren.

Quelle: WISO SSP Ausgabe 08/2018

Erstellt von: Redakteur am 28.08.2018 08:18 Kategorie:Steuerrecht
BFH: Entschädigung für die Minderung von Ansprüchen aus bAV ist steuerbegünstigt

Widerruft Ihr Arbeitgeber einseitig die betriebliche Versorgungszusage und bietet Ihnen eine neue betriebliche Altersversorgung (bAV) an, die zu wesentlich niedrigeren Versorgungsbezügen führt, ist eine Entschädigung steuerlich begünstigt. Sie können dafür die Fünftel-Regelung in Anspruch nehmen. Das hat der BFH entschieden.

Quelle: WISO SSP Ausgabe 07/2018

Erstellt von: Redakteur am 03.07.2018 16:09 Kategorie:Steuerrecht
Einzelveranlagung: Musterprozess beim BFH birgt Chance auf höheren Sonderausgabenabzug

Beantragen Ehegatten, dass jeder einzeln veranlagt wird, dürfen sie die gemeinsamen Aufwendungen für Sonderausgaben, außergewöhnliche Belastungen und Handwerker- bzw. haushaltsnahe Dienstleistungen jedem zur Hälfte zurechnen. In einem Musterprozess vor dem BFH geht es jetzt darum, ob die Finanzämter bei der hälftigen Aufteilung falsch rechnen, nämlich zum Nachteil der Steuerzahler.

Quelle: WISO SSP Ausgabe 07/2018

Erstellt von: Redakteur am 03.07.2018 14:59 Kategorie:Steuerrecht
Beihilfefähige Kosten: Keine zumutbare Belastung abzuziehen?ß

Kann ein Steuerzahler Aufwendungen für Maßnahmen, für die ein Beamter Beihilfe bekommen hätte, als außergewöhnliche Belastung geltend machen, ohne dass die zumutbare Belastung abgezogen wird? Mit dieser Frage muss sich der BFH befassen.

Quelle: WISO SSP Ausgabe 07/2018

Erstellt von: Redakteur am 03.07.2018 14:50 Kategorie:Steuerrecht
BMF mit Billigkeitsregelung fürs Aufladen von E-Bikes

Bietet Ihr Unternehmen Mitarbeitern im Betrieb eine Ladevorrichtung, an der diese auf Ihre Kosten auch privat genutzte Elektro- oder Hybridfahrzeuge aufladen können, ist das lohnsteuerfrei. So steht es in § 3 Nr. 46 EStG. Nach einem aktuellen BMF-Schreiben gilt diese Steuerbefreiung nun für alle E-Bikes.

Quelle: WISO SSP Ausgabe 12/2017

Erstellt von: Redakteur am 02.07.2018 16:39 Kategorie:Steuerrecht