Aktuelle Meldungen rund um die Steuer

Hier finden Sie News zum Steuerrecht, zu steuerlichen Fragen beim Elterngeld etc. - nach Kategorien und Datum sortiert. Sie können die Artikel per Stichwort oder nach Kategorie und Datum kombiniert aufrufen.

Um die ggf. angehängten Volltexte lesen zu können, benötigen Sie einen PDF-Reader.

Kindergeld wird jetzt nur noch sechs Monate rückwirkend gezahlt: Das müssen Sie wissen

Bisher konnten Eltern rückwirkend für die zurückliegenden vier Jahre bei der Familienkasse Kindergeld fordern. Das gilt nicht mehr für Anträge, die nach dem 31.12.2017 bei der Familienkasse eingehen. Ein Kindergeldantrag kann ab dem Jahr 2018 nur noch für sechs Monate rückwirkend gestellt werden.

Quelle: WISO SSP Ausgabe 01/2018

Erstellt von: Redakteur am 08.01.2018 15:19 Kategorie:Kindergeld & Co
Mehraktige Berufsausbildung: Kindergeld bis zum Berufsziel

Eltern haben Anspruch auf Kindergeld, bis das Kind das angestrebte Berufsziel erreicht hat. Das gilt selbst dann, wenn die Berufsausbildung in mehreren Ausbildungsabschnitten erfolgt. In dem Fall endet das Kindergeld erst mit dem Monat, in dem das Kind das 25. Lebensjahr vollendet. Das hat das FG Rheinland-Pfalz klargestellt.
Quelle: WISO SSP Ausgabe 09/2017

Erstellt von: Redakteur am 14.11.2017 15:28 Kategorie:Kindergeld & Co
Flüchtlingskinder: Pflegeeltern bekommen Kindergeld und andere Steuervergünstigungen

Nehmen Sie ein unbegleitetes minderjähriges Flüchtlingskind in Ihren Haushalt auf, gilt das Kind unter bestimmten Voraussetzungen als Pflegekind. Neben dem Kindergeld haben Sie dann auch Anspruch auf den Kinderfreibetrag und weitere kindbedingte Steuervergünstigungen. Die genauen Maßgaben finden Sie in Dienstanweisungen des Bundeszentralamts für Steuern und der OFD NRW.
Quelle: WISO SSP Ausgabe 04/2017

Erstellt von: Redakteur am 18.08.2017 16:16 Kategorie:Kindergeld & Co
Kindergeld für minderjährige syrische Pflegegeschwister

Leben minderjährige Kinder als Flüchtlinge beim volljährigen Bruder oder der volljährigen Schwester und der Nachzug der Eltern nach Deutschland ist ungewiss, handelt es sich um Pflegekinder. Die betreuenden Geschwister haben Anspruch auf Kindergeld. Das hat das FG Niedersachsen entschieden.

Quelle: WISO SSP Ausgabe 03/2017

Erstellt von: Redakteur am 18.08.2017 12:41 Kategorie:Kindergeld & Co
Kindergeldanspruch auch bei berufsbegleitendem Studium

Studiert ein Kind als Erstausbildung und arbeitet daneben 30 Stunden in der Woche, muss das für den Kindergeldanspruch nicht schädlich sein. Das gilt selbst dann, wenn für das Studium nur fünf Wochenstunden übrigbleiben. Das hat der BFH klargestellt.

Quelle: WISO SSP Ausgabe 02/2017

Erstellt von: Redakteur am 18.08.2017 10:29 Kategorie:Kindergeld & Co
Wann endet eine Berufsausbildung?

Der BFH ist am Zug! Wann endet für Eltern der Anspruch auf Kindergeld? Ist es der Zeitpunkt an dem das Kind die Abschlussprüfung bestanden hat bzw. ihm das Prüfungsergebnis mitgeteilt wird, oder ist der Termin, an dem das Ausbildungsverhältnis laut Ausbildungsvertrag offiziell endet? Das FG Baden-Württemberg plädiert für Letzteres und wendet sich damit gegen die ungünstige Haltung der Finanzverwaltung. Endgültig entscheiden muss aber der BFH.
Quelle: WISO SSP Ausgabe 01/2017

Erstellt von: Redakteur am 17.01.2017 10:27 Kategorie:Kindergeld & Co
Kindergeld - Meldung bei Agentur für Arbeit auch bei Arbeitsunfähigkeit

Für ein Kind, das noch keine 21 Jahre alt ist, erhalten Sie unter anderem dann Kindergeld, wenn sich das Kind bei einer Agentur für Arbeit in Deutschland als arbeitssuchend meldet. Diese Meldung ist nach Ansicht des BFH selbst dann zwingend, wenn das Kind arbeitsunfähig ist.
Quelle: WISO SSP Ausgabe 12/2016

Erstellt von: Redakteur am 27.12.2016 17:42 Kategorie:Kindergeld & Co
Update: Zu niedriger Kinderfreibetrag und die Folgen

Die Bundesregierung hat es zwar versäumt, den Kinderfreibetrag 2014 anzuheben. Die steuerlichen Nachteile fallen nach Auffassung des BFH aber nicht so ins Gewicht, dass Eltern durch die Aufrechterhaltung des Vollzugs bis zum Abschluss des Hauptsacheverfahrens irreparable Nachteile drohen. Konsequenz: Eine Aufhebung der Vollziehung wird nicht gewährt. Neben dieser schlechten Nachricht gibt es für Eltern in punkto "zu niedriger Kinderfreibetrag" aber auch einen Hoffnungsschimmer.
Quelle: WISO SSP Ausgabe 12/2016

Erstellt von: Redakteur am 27.12.2016 17:41 Kategorie:Kindergeld & Co
Kindergeld: Im Ausland wohnender Elternteil kann vorrangigen Anspruch haben

Der deutsche Kindergeldanspruch eines in Deutschland lebenden Elternteils für sein Kind, das in Ungarn im Haushalt des anderen Elternteils lebt, kann durch den vorrangigen Kindergeldanspruch des anderen Elternteils verdrängt werden (BFH, Urteil vom 04.08.2016, Az. III R 10/13, Abruf-Nr. 189762).
Quelle: WISO SSP Ausgabe 12/2016

Erstellt von: Redakteur am 14.12.2016 15:44 Kategorie:Kindergeld & Co
Grenzgänger: BFH-Urteile steigern Differenzkindergeld

Leben und arbeiten Eltern in verschiedenen EU-Ländern oder in Liechtenstein, Norwegen, Island oder der Schweiz, bestimmen verschiedene Verordnungen, dass sie als Grenzgänger grundsätzlich im Beschäftigungsland Anspruch auf Familienleistungen haben. Sind diese Leistungen niedriger als im Wohnsitzstaat, zahlt der Wohnsitzstaat den Unterschiedsbetrag - das Differenzkindergeld. Der BFH hat jetzt neue Berechnungsregeln ausgegeben, die zu einem höheren Differenzkindergeld für Eltern führen.
Quelle: WISO SSP Ausgabe 11/2016

Erstellt von: Redakteur am 23.11.2016 11:16 Kategorie:Kindergeld & Co